Herzlich Willkommen auf der Brücken-Homepage:
www.bernd-nebel.de




Neu: Die Tower Bridge in London

Upgrade: Pont de Québec, Kanada







Liebe Besucher meiner Homepage,


bei allen technischen Leistungen die Menschen immer wieder vollbringen, geht von Brücken eine ganz besondere Faszination aus. Das liegt zum einen natürlich an der verbindenden Funktion die Brücken haben, und wegen der sie ja schließlich auch gebaut werden. Denken sie an Brücken über reißende Ströme oder tiefe Schluchten, ohne die ein Ziel auf der anderen Seite entweder gar nicht oder nur mit wesentlich größerem Aufwand zu erreichen wäre.

Manche Brücken verbinden aber nicht nur Örtlichkeiten miteinander, sondern sogar Völker oder Kulturen wie z.B. die beiden Bosporusbrücken in Istanbul, die Europa mit Asien verbinden oder anders gesagt, den Orient mit dem Okzident. Häufig haben Brücken auch eine symbolische Bedeutung wie z.B. die "Stari Most" (Alte Brücke) in Mostar, die im Laufe des Balkankrieges zerstört, aber dann mit internationaler Hilfe wieder aufgebaut wurde. Sie ist zu einem Symbol der Hoffnung für das zerrissene Land und die nach wie vor von Moslems und Christen bewohnte Stadt geworden.

Ingenieure in der ganzen Welt wagen sich an immer größere Aufgaben heran um bisher nicht für möglich gehaltene Brücken zu bauen. So wurde z.B. 1998 die Store Baelt Brücke fertig gestellt, die gemeinsam mit der Öresundbrücke Skandinavien an das europäische Festland anschließt. In Japan wurde im gleichen Jahr die Akashi-Kaikyo Brücke dem Verkehr übergeben, eine Hängebrücke mit der z.Z. längsten Spannweite von 1.991m. Im Jahr 2004 richteten sich die Blicke der Brückenfans nach Europa: in Griechenland wurde rechtzeitig zur Heimkehr der Olympischen Spiele die Harilaos Trikoupis Brücke für den Verkehr freigegeben, und in Frankreich wurde der Viaduc de Millau fertiggestellt.

Brücken der Zukunft:

In den kommenden Jahrzehnten wird sich das Interesse der Brückeningenieure jedoch immer wieder auf China richten, denn nirgendwo sonst tut sich derzeit so viel im Brückenbau. Die Runyang-South Hängebrücke wurde 2005 in Betrieb genommen und ist nun mit einer Spannweite von 1.490 m eine der größten Brücken der Welt. Mit der Sutongbrücke wurde im Juli 2008, kurz vor Beginn der olympischen Spiele in Peking, die erste Schrägseilbrücke der Welt mit einer Spannweite über 1.000 m fertig gestellt. Ebenfalls noch in 2008 wurde mit der Xihoumen Brücke die zweitgrößte Hängebrücke der Welt dem Verkehr übergeben und damit die Store Baelt Brücke in Dänemark auf den dritten Platz verdrängt. Auch die Brücke über die Hangzhou Bucht wurde 2008 fertig, eine Brücke über einen Meeresarm mit einer Gesamtlänge von 36 km. Aber noch eine ganze Serie von weiteren Brückenprojekten mit Weltniveau sind derzeit in China geplant oder bereits im Bau.

Italienische Ingenieure haben eine Brücke über die Straße von Messina geplant, um Sizilien mit der Stiefelspitze Italiens zu verbinden. Die technischen und finanziellen Fragen sind prinzipiell gelöst. Von ihren gewaltigen Dimensionen her würde dieses Bauwerk alle bisherigen Brücken weit in den Schatten stellen. Allerdings gibt es durch die wechselnden italienischen Regierungen ein ständiges Hin und Her über die Realisierung der Brücke. Und sogar ein Brückenschlag von Europa nach Afrika über die Meerenge von Gibraltar - eine stark befahrene Wasserstraße mit einer Breite von immerhin ca. 15 km an der engsten Stelle - scheint in den Bereich des Möglichen gerückt zu sein.

Store Baelt Brücke, Dänemark

Anders als beim Bau von Gebäuden, Straßen, Abwasseranlagen usw., spielt sich die Errichtung von großen Brücken meistens in Grenzbereichen der Physik ab. Neu entwickelte Bauverfahren und jüngste Erkenntnisse der Statik und Materialforschung werden beim Bau von Brücken eingesetzt und häufig auch weiterentwickelt. Es ist daher auch nicht weiter verwunderlich, dass es beim Bau und dem Betrieb von Brücken auch immer wieder zu Rückschlägen und Unfällen kam. Diese tragische Seite des Brückenbaus soll auf dieser Internetseite ebenfalls beleuchtet werden.

Kurzum: Brücken sind faszinierende Bauwerke, und ich freue mich sehr, dass sie ebenfalls Interesse an diesem Thema haben und meine Homepage in den unendlichen Weiten des Internets gefunden haben.

Diese Internetpräsenz:

Es handelt sich hier um eine rein private Homepage, ohne kommerzielle Interessen. Die wenige Werbung die ich platziert habe, hilft mir lediglich dabei, einen Teil der Kosten für den Betrieb der Seite zu decken. Es geht mir mit meiner Homepage nicht nur darum, die größten und bekanntesten Brücken aufzulisten (was ich natürlich trotzdem tue), sondern auch um die Storys und Hintergründe, die mit ihrem Bau und ihrer Geschichte verbunden sind. Auch über die Historie des Brückenbaus, ihre Pioniere und Rückschläge sowie technische Details soll hier informiert werden.

Diese Homepage ist seit Juni 2003 online und bietet ein kompaktes Angebot, ist aber noch nicht als "fertig" zu bezeichnen. Ich beabsichtige meine Internetseite in allen Punkten stetig zu erweitern. Schauen Sie also ruhig von Zeit zu Zeit wieder einmal vorbei!

Der Autor und Webmaster:

Mein Name ist Bernd Nebel, und ich wohne in Marburg (Hessen). Ich bin Bauingenieur und habe schon aus beruflichen Gründen immer großes Interesse an Brücken gehabt. Wann und wo immer es mir möglich ist, schaue ich mir schöne und technisch interessante Brücken -von denen es auch in Deutschland genügend gibt- an. Da mir auch die Gestaltung von Internetseiten großen Spaß macht, bot es sich natürlich an, beide Hobbys miteinander zu verbinden.

Die Bilder dieser Homepage:

Auf einer Homepage wie dieser sind erklärende Fotos als Begleitung zum Text natürlich das "Salz in der Suppe". Ohne die vielen schönen Bilder wäre ein solches Internetangebot sicherlich nur die Hälfte wert. Viele Fotos unterliegen aber Beschränkungen rechtlicher Art, die leider nicht immer leicht zu durchschauen sind.

Falls ich durch die Verwendung eines Fotos auf meiner Homepage irgendwelche Rechte verletzen sollte, bitte ich die Betroffenen, mir dies mitzuteilen. Auf Wunsch füge ich dem Foto entsprechende Hinweise bei, z.B. von wem das Foto aufgenommen wurde oder wer über die Rechte daran verfügt. Natürlich bin ich auf Wunsch auch bereit, solche Fotos von meiner Homepage ganz zu entfernen. Bevor sie mich verklagen, bitte ich aber zu bedenken, dass ich mit dieser Internetseite keinerlei kommerziellen Interessen verfolge, sondern lediglich die technische und architektonische Faszination von Brücken wiedergeben möchte.

Dennoch werde ich nach und nach alle Bilder meiner Homepage ersetzen, bei denen ich mir über die rechtliche Verwendbarkeit nicht ganz sicher bin. Dabei können sie mir helfen, wenn sie mir selbst aufgenommene Fotos zur Verfügung stellen, die ich hier (natürlich mit dem Namen des Fotografen) veröffentlichen darf. Bitte schicken sie mir solche Fotos per eMail:

Ich bedanke mich bereits an dieser Stelle für ihre Hilfe, um diese Internetseite auch in Zukunft ohne Probleme weiterführen zu können.

Noch ein rechtlicher Hinweis:

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf meiner Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links und auch evt. Einträge in das Gästebuch gilt:

"Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen."

Und nun wünsche ich ihnen viel Spaß auf meiner Homepage!

Bernd Nebel

Haben sie eine Anmerkung zu dieser Homepage oder Informationen die vielleicht interessant für mich sind? Auch wenn Sie Fotos von Brücken haben, die Sie für dieses Internetangebot zur Verfügung stellen würden und für die Sie auch die Bildrechte besitzen, senden sie mir bitte eine Mail:


www.bernd-nebel.de

© Dipl.Ing. Bernd Nebel