Pont de Tancarville (F)

Der Pont de Tancarville ist eine Hängebrücke über die Seine bei dem gleichnamigen Ort in der Normandie. Erste Planungen für diese Brücke existierten schon in den 1940er Jahren aber durch den Zweiten Weltkrieg konnte mit den Bauarbeiten erst 1955 begonnen werden.

Mit einer Spannweite von 608 m war der Pont de Tancarville bei seiner Fertigstellung im Jahr 1959 die größte Hängebrücke Europas. Diesen Rekord hat sie zwar schon längst eingebüßt aber sie ist noch immer die größte Hängebrücke in Frankreich.

Da es an den Ufern der Seine keine Felsen oder tragfähige Bodenschichten gibt, mussten die Kabel in 47 m hohen Betonblöcken verankert werden, die sich nur mit ihrem Eigengewicht den Zugkräften der Kabel entgegen stemmen.

Bis zur Vollendung des etwa 15 km weiter östlich gelegenen Pont de Normandie (1995), war sie die letzte Seine-Brücke vor der Mündung in den Ärmelkanal. Ebenso wie beim Pont de Normandie ist auch die Benutzung des Pont de Tancarville gebührenpflichtig. Nur Radfahrer und Fußgänger können die Brücke kostenlos überqueren.