Manhattan Bridge, New York (USA)

Die Manhattan Bridge war nach der Brooklyn Bridge (1883) und der Williamsburg Bridge (1903) die dritte Brücke über den East River.

Die doppelstöckige Brücke wurde vor allem für den expandierenden Autoverkehr gebaut, aber sie trägt auch vier U-Bahngeleise sowie Rad- und Gehwege über den Fluß. Ihre offizielle Einweihung fand am 31.12.1909 statt, aber sie wurde erst 1912 endgültig fertiggestellt.

Ihre Hauptspannweite beträgt 448 m bei einer Gesamtlänge von über 2000 m. Der Entwurf stammte von Leon Solomon Moisseiff, der auch am Bau der Golden Gate Bridge, der Ambassador Bridge und der Tacoma Narrows Bridge beteiligt war.

Der Standort der Manhattan Bridge befindet sich nur ca. 500 m östlich der berühmten Brooklyn Bridge. Die Drahtseile für beide Brücken wurden vom Kabelwerk John A. Roebling & Sons geliefert.