Robert Menge
Autobahnbrücke Weißensand / Sachsen

Die Autobahnbrücke Weißensand im Zuge der A72 Zwickau-Hof wurde nach einer Bauzeit von lediglich 15 Monaten im Dezember 1938 fertig gestellt. Sie ist insgesamt 425 m lang und besteht aus Beton, der mit Granitplatten verkleidet ist.

Sie besteht aus fünf Bögen mit Spannweiten von jeweils 50,5 m und überbrückt in einer Höhe von 36 m das Tal der Göltzsch. Im April 1945, nur knapp sieben Jahre nach ihrer Vollendung, wurde sie von deutschen Soldaten durch Sprengungen stark beschädigt.

Erst 1948 wurde sie wieder für den Verkehr freigegeben und nach der Wiedervereinigung von 1991-92 einer grundlegenden Sanierung unterzogen.