Friedrich Schütz
Eurymedonbrücke, Aspendos / Türkei

Diese Brücke bei Aspendos (ca. 50 km östlich von Antalya) ist ursprünglich römischen Ursprungs und stammt aus dem 4. Jhd. Im 13. Jhd. wurde die vermutlich bei einem Erdbeben zerstörte Brücke im seldschukischen Stil mit Spitzbögen auf den römischen Fundamenten wieder aufgebaut. Der Versatz bei einem der mittleren Pfeiler ist darauf zurückzuführen, dass eines der Fundamente durch die Kraft der Strömung verschoben wurde.

Während die römische Brücke aus insgesamt 9 Rundbögen mit unterschiedlichen Spannweiten bestand, verfügt die seldschukische Brücke noch über 7 Spitzbögen. Das heutige Aussehen der Brücke wird allerdings auch von einer 1998 abgeschlossenen Restaurierung durch die türkische Straßenbauverwaltung bestimmt.